Aktuelle Meldungen der Werkbetriebe

Neue Stromtarife für 2018

Die Stromtarife 2018 bleiben im Vergleich zum laufenden Jahr praktisch unverändert.

Für Kundinnen und Kunden der Werkbetriebe Frauenfeld bleiben die Stromtarife für 2018 im Vergleich zum laufenden Jahr praktisch unverändert. Trotz steigender Preise für gehandelte Stromprodukte bleiben für 2018 die Energiepreise sämtlicher Tarife unverändert auf dem tiefen Niveau des Vorjahres. Aufgrund des gestaffelten Einkaufs von Energie haben die erstarkten Handelspreise noch keinen Einfluss auf die Stromtarife der Werkbetriebe. Kosteneinsparungen im eigenen Netz sowie tiefere Netznutzungskosten der Vorliegernetze lassen die Netznutzungskosten um durchschnittlich 9 Prozent und den monatlichen Grundpreis um 0.80 Franken tiefer ausfallen. Des Weiteren senkt Swissgrid AG ihren Tarif für Systemdienstleistungen um 0,08 Rappen pro Kilowattstunde. Die gesetzliche Abgabe zur Förderung von Erneuerbaren Energien (KEV) steigt hingegen von 1,5 Pappen auf 2,3 Rappen pro Kilowattstunde. Unter dem Strich resultiert für einen Haushalt mit einem jährlichen Stromnverbrauch von 4500 Kilowattstunden eine geringe Erhöhung der Stromrechnung von rund 0.8 Prozent. Dies entspricht einem monatlichen Betrag von ungefähr 60 Rappen. Die Werkbetriebe Frauenfeld werden ihren Tarifkunden auch 2018 standardmässig zertifizierten Strom aus Schweizer Wasserkraft liefern.

Hier geht es zu den Stromtarifen:

www.werkbetriebe-frauenfeld.ch/privatkunden

www.werkbetriebe-frauenfeld.ch/geschaeftskunden

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

David Dünnenberger, Leiter Energiemarkt, 052 724 54 04

 

zurück - Druckversion